Bulldog
© André Szardenings

Bulldog

Eine unvernünftig-symbiotische Beziehung zwischen Mutter und Sohn

Brunos (Julius Nitschkoff) Beziehung mit seiner Mutter Toni (Lana Cooper) wird vor eine Zerreißprobe gestellt, als ihre neue Partnerin Hannah (Karin Hanczewski) in den gemeinsamen Bungalow in Spanien einzieht. Bisher stand allein Bruno im Zentrum der Aufmerksamkeit seiner Mutter, jetzt muss er diese fortan zwangsweise mit Hannah teilen.


Preise & Festivals

  • Sehsüchte 2022
  • Max-Ophüls-Preis 2022 nominiert in der Kategorie »Bester Spielfilm«
  • »Talflimmern« Open Air Kino Wuppertal, 2022
  • Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2022 (nominiert im Spielfilmwettbewerb)

  • Durham Region International Film Festival (DRIFF), 2022

  • 7. Queer Film Festival München, 2022

  • Festival Cinema Allemande, 2022

  • Evolution Film Festival Mallorca, 2022 (gewinnt als Bester Spielfilm Made in Baleares, Hauptdarsteller Julius Nitschkoff wird als Bester Schauspieler in einem Featurefilm ausgezeichnet)

  • Biberacher Filmfestspiele, 2022

  • FILMZ – Festival des deutschen Kinos in Mainz, 2022

  • Internationalen Filmfestival Braunschweig, 2022

Trailer

Team

Crew

Regie

André Szardenings 

Drehbuch

André Szardenings 

Kamera

André Szardenings 

Editing

Antonia-Marleen Klein

Schnittassistenz

Produktion

Lea Neu
Katharina Kolleczek 
(kalekone film)
ifs internationale filmschule köln
BR – Bayerischer Rundfunk

Cast

Julius Nitschkoff
Lana Cooper
Karin Hanczewski
Moritz Führmann
Zoe Trommler
Cosima Henman

Still «Bulldog«
© André Szardenings
Still «Bulldog«
© André Szardenings
Still «Bulldog«
© André Szardenings
Still «Bulldog«
© André Szardenings
Still »Bulldog«
© André Szardenings
Still »Bulldog«
© André Szardenings
Still »Bulldog«
© André Szardenings

Weitere Projekte