news / News

Alumni auf dem MOP
© 2021 EyrieEntertainment/WarnerBros.Entertainment, © Anne Lindemann CornelsenFilms, ©ZieglerFilmBadenBaden, ©TaylorStanton_HübnerWallenfels, @Thorsten Schönrade, @HMS

Renommiertes Filmfestival Max Ophüls Preis beginnt in Saarbrücken

Zahlreiche ifs-Alumni mit ihren Filmen im Wettbewerb

Festivalstart! Heute beginnt das renommierte Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken. Auch Alumni und Studierende der ifs sind mit ihren Filmen im Programm vertreten:
Die filmstiftungsgeförderte Produktion »Seid einfach wie ihr seid« (R: Alice Gruia) feiert Premiere im Spielfilm-Wettbewerb. DoP war Thorsten Schönrade, das Edting verantwortet Vlad Litvak, das Sounddesign Jascha Viehl. Außerdem dabei waren Produzentin Corinna C. Poetter, Produktionsleitung Christopher Albrodt und ifs-Studentin Fitore Muzaqi als Set-AL.
In der Reihe MOP-Watchlist läuft der Film »APHASIE« (R: Dominik Balkow). Die Kamera verantwortete Anne Lindemann.
Ebenso in der Watchlist läuft »Homeshopper's Paradise« von ifs-Absolventin und Regisseurin Nancy Mac Granaky-Quaye. Das Drehbuch hat sie gemeinsam mit ifs-Absolvent Dennis Todorovic und Toks Körner geschrieben, die Montage verantwortet ifs-Absolvent Jan Henrik Pusch.
In der Reihe Short-Watchlist sowie in der Kinder- und Jungendfilmreihe wird der #fmsgeförderte  Stop-Motion-Animationsfilm »Louis I., König der Schafe« gezeigt. Der Stop-Motion-Animationsfilm ist das Werk zahlreicher ifs-Alumni: Markus Wulf (Regie), Su-Jin Song und Levin Hübner (Produktion), Holger Buff (Sounddesign), Jascha Viehl (Mischung), Bine Jankowski (Grading), Jo Müller (VFX-Artist). Ebenso in der Reihe läuft der #fmsgeförderte Kinderfilm »Der Pfad« (R: Tobias Wiemann) , nach deinem Drehbuch von ifs-Absolvent Rüdiger Bertram.
Wir freuen uns auch für Drehbuchstudent Leonard Grobien, der in dem Film »Was wir wollen« (R: Eléna Weiss) eine der Hauptrollen spielen durfte.

Das Team von Female Filmmakers Cologne, darunter ifs-Studentin Fitore Muzaqi und die Alumni Sarina Laudam und Sabine Stephan, veranstaltet im Rahmen des Festivals ein gemeinsames Frühstück zum Austausch für Filmemacher*innen im CAFÉ FREDERIK (Keplerstraße 12, 66117 Saarbrücken) von 9.00 - 11.00 Uhr. Anmeldung vorab: cgn@femalefilmmakers.de.

Wir wünschen ein tolles Festival!